Zwischenüberschrift
Galerie
© Sebastian Meyer 2015
News 03.12.17  Abgabeseite  bearbeitet.
 Krankheiten
HierAuuf
Diese Seite soll ein wenig über Krankheiten bei Meerschweinchen erklären. Einen Tierarztbesuch kann sie nicht ersetzen und deshalb bitte bei Verdacht auf eine Erkrankung immer sofort zum Arzt gehen. 1. Kopfschiefhaltung: A: Lageannomalie im Mutterleib (also schon von Geburt an) B: Ohrenentzündung C: Zahnprobleme D: Schlaganfall E: Tumore F: Ohrmilben 2. Meerschweinchenlähme Die Meerschweinchenlähme  ist eine tödlich verlaufende Virusinfektion. Die Tiere ziehen plötzlich ihre anscheinend gelähmten Hinterläufe hinter sich her. Sie können sich nur mit der Kraft ihrer Vorderbeine vorwärts bewegen. Diese Tiere sollten so schnell als möglich erlöst werden da es keine Heilung gibt und die Lähmung sich auf die Organe  ausbreitet. Es muss aber unterschieden werden zur temporären Lähmung der Tiere die ähnlich wie bei uns Menschen durch den Poliovirus verursacht wird. 3. Augenerkrankungen Die häufigste Augenerkrankung beim Meerschwein ist das einspießen von Fremdkörpern wie z.B Heu oder Stroh. Auch Verletzungen der Hornhaut des Auges durch Kämpfe gibt es. Desweiteren ist auch eine Bindehautentzündung durch offene Fenster bzw. Durchzug sowie auch durch Ansteckung möglich. Auch die Hochansteckende Augenentzündung durch Strepptokokken kann durch Trägertiere eingeschleppt werden. All diese Erkrankungen gehören unbedingt in Tierärztliche Hände. Meistens ist es mit der mehrmaligen Gabe einer geeigneten Augensalbe wieder im Griff. Nur bei sehr schweren Verletzungen oder Tumoren ist das operative entfernen des Augapfels unumgänglich.